Der Author

Talking about tacos

Pop-up taquería @LaDespensa.Berlin


Berlin, 24.02.2017

Taco 101: Was ist ein Taco?

Ein Taco ist eine weiche Mais-Tortilla, gefüllt mit deinem Lieblingsessen: Neben Brot, Reis und Bohnen ist auch Mais ein Grundnahrungsmittel in Mexiko, und Mais-Tortillas werden wahrscheinlich am häufigsten konsumiert. Die Mais- oder auch mexikanische Tortilla ist ein dünnes, flaches Brot aus Maisteig - in Deutschland würde man wohl am ehesten das Wort "Fladenbrot" verwenden, um es zu beschreiben. Wie auch immer, in Mexiko verwenden die Leute Nixtamal oder nixtamalisierten Mais zur Herstellung von authentischen mexikanischen Tortillas.

Mesoamerikanische Küche und das Nixtamal

Nixtamal ist das Ergebnis des Kochens von Mais (normalerweise weißen Mais) mit einer alkalischen Lösung. Familien und Produzenten in Mexiko verwenden dafür Kalziumoxid (einfach erklärt: Asche oder "Cal" auf Spanisch). Mesoamerikanische Kulturen erkannten, dass Mais reich an bestimmten Vitaminen, Mineralien und Arminosäuren ist. Allerdings kann unser Körper nur wenige bzw. nur Teile dieser Verbindungen absorbieren. Studien haben jedoch gezeigt, dass der Prozess der Nixtamalisation die Zellstruktur des Mais verändert, wodurch in der Folge deutlich mehr der essentiellen Arminosäuren von unserem Körper aufgenommen werden können.

Die mesoamerikanische Technik zur Herstellung von Nixtamal-Tortillas wurde von Generation zu Generation weitergegeben, so ist eine Tradition entstanden, die wir immer noch in der modernen mexikanischen Küche schmecken können. Nixtamal-Tortillas liefern nicht nur einen wichtigen Beitrag zur menschlichen Ernährung, sondern sie haben außerdem die Traditionen der mexikanischen Kultur definiert - und ihr außergewöhnlicher Geschmack wird inzwischen sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in einigen Teilen Europas immer populärer. 

Tacos jeden Tag

In Mexiko essen wir die ganze Zeit Tortillas und der Taco ist die am meisten verbreitete und üblichste Art, diese zu essen, unter anderem weil man den Taco, wie ich bereits zu Beginn gesagt habe, einfach mit allem zubereiten kann. Der einfachste Taco ist der, den man bei einer Tortillería kaufen kann, ein Taco mit Limettensaft und Salz - die perfekte Waffe gegen Heißhunger. Wenn du durch Mexiko reist wirst du bemerken, dass jede Stadt und sogar jede Nachbarschaft ihre ganz eigene, spezielle Taco-Sorte hat, und wenn diese zum Favorit mehrerer Leute wird, dann werden nach und nach auch andere Taquerías ihre eigene Version von dieser anbieten.

Tacos erhalten ihren Namen von ihrer Füllung (z.B. Tacos de Carnitas = Tacos mit Fleisch) oder von ihrer Herstellungsweise (z.B. Tacos dorados oder frittierte Tacos). Es gibt aber auch Tacos die eigene Name bekommen, wie die legendären Tacos al Pastor, die vor allem in Mexiko Stadt beliebt sind, oder die Tacos Gobernador, ein Sukkulenten Shrimp Taco Rezept, das aus dem Staat Sinaloa im Norden Mexikos stammt.

Taco Tuesday Deals

Es gibt ziemlich sicher keine Taco Tuesdays in Mexiko. Ursprünglich war das Konzept der Taco Tuesdays das Markenzeichen eines mexikanischen Restaurants in den Verenigten Staaten der 80er Jahre, welches jedoch von vielen anderen Restaurants in ganz Amerika adoptiert wurde. Auch in Berlin kann man inzwischen Taco Tuesday Promotionen in ein paar wenigen mexikanischen Restaurants finden, darunter ist Santa María eins der bekanntesten. 

Taco Tuesday im La Despensa (Mexicana)

Ich werde den "Taco Tuesday" im La Despensa in Friedrichshain veranstalten. Jeden Monat werde ich dabei einen der leckersten mexikanischen Tacos mitsamt seiner europäischen und lokalen Varianten vorstellen. Der erste "Taco Tuesday" im La Despansa ist diesen Dienstag, den 14. Februar, und Taco des Monats ist der "Taco Placero". Den Taco Tuesday Deal gibt es offensichtlich jeden Dienstag: Einen Taco gibt es für 2€, das Taco Lunch Menü für 5€ von 12:00 bis 15:00 Uhr und eine Taco & Tequila Happy Hour von 18:00 bis 19:00 Uhr. Für mehr Details zu dieser Pop-Up-Taquería kontaktiert uns oder schaut auf unser Event auf Facebook.