Der Author

Quesadillas Salsa Pico de Gallo

Käse-Tortillas mit einem mexikanischen Soßenklassiker


Berlin, 02.04.2015

"Quesadillas“ (ausgesprochen “Kesadijas”) sind bei uns in Mexico so normal, wie für euch in Deutschland ein Käsebrot. Quesadillas bedeutet einfach, dass eine Tortilla aus Mais oder Weizen mit Käse gefüllt und dann in der Pfanne erhitzt wird bis der Käse schmilzt. 

Die Kombination von Tortilla und geschmolzenem Käse ist so schon sehr lecker, aber in Mexiko findet man immer eine „Salsa“ („Soße“) auf dem Tisch. „Salsa Pico de Gallo“ bedeutet wörtlich „Hühnerschnabelsoße“. Es gibt mehrere Geschichten über den Namen, aber meistens wird in Mexiko gesagt, dass er daher kommt, dass die Stückchen in der Soße so klein sind, dass Hühner sie aufpicken könnten. „Salsa Pico de Gallo“ passt super zu Quesadillas oder Sandwiches. Je nachdem, in welchem Teil von Mexiko Du Dich befindest, gibt es es verschiedene Rezepte für diese Salsa. Hier zeige ich die am meisten verbreitete Variante.

Zutaten

Personen

Quesadillas Salsa Pico de Gallo
  • 4 Weizen oder Mais    Tortillas
  •    Käse

Vegetarisch

Salsa Pico de Gallo
  • 3 kleine    Tomaten
  • 1 Schote    Chili Serrano
  • 1 klein    Schalotten
  • einige Tropfen    Limettensaft
  • nach Geschmack    Koriander
  • 1 Zehe    Knoblauch
  •    Pfeffer
  •    Salz

Glutenfrei Laktosefrei Milcheiweisfrei Vegan Vegetarisch

Zubereitung

Quesadillas Salsa Pico de Gallo
  1. Tortilla in einer Pfanne erwärmen
  2. Käse darauf verteilen, 2 Minuten weiter erhitzen
  3. Tortilla zusammenfalten, umdrehen, weitere 2 Minuten erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist
  4. Die Quesadilla vorisichtig öffnen und etwas Salsa Pico de Gallo hineingeben
Salsa Pico de Gallo
  1. Tomaten häuten und würfeln
  2. Knoblauch kleinhacken oder mit einer Knoblauchpresse zerdrücken
  3. Zwiebel und Chile Serrano klein schneiden
  4. Koriander sehr klein hacken
  5. Mit Limetten- oder Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Alles in einer Schüssel verrühren
Je nach Geschmack die Chili dosieren: 1 mild, 2 mittelscharf. 3 oder mehr ist das original Rezept, könnte bei „Ungeübten“ aber Betäubungsgefühle und Tränen verursachen.